Frühling in Franken

Die Tage werden wieder länger, die Temperaturen klettern wieder in einen angenehmen Temperaturbereich und die Sonne trägt mit ihren wärmenden Strahlen zum Wohlbefinden bei. Der Frühling hält langsam Einzug in unserem schönen Frankenland und immer mehr Menschen zieht es wieder an die frische Luft. Aber nicht nur für uns Einheimische, sondern auch für Auswärtige lohnt…

Wandern in der Heimat: Röthelfels

Da wir einen Tag früher aus dem Chiemgau zurück waren, stellte sich uns die Frage, wie wir den übrigen Sonntag verbringen sollen. Unser ursprünglicher Plan uns von den zwei Skitourentagen zu erholen, wurde von strahlend blauem Himmel und Sonne zunichte gemacht. Kurzfristig beschlossen wir nach dem Mittagessen noch eine Runde in der Fränkischen Schweiz zu…

(Winter)Wandern in der Heimat: Teufelskirche

Ein sonniger Sonntag, und dazu noch dienstfrei. Bei lecker duftenden Kaffee und noch warmen Frühstückscroissants mit Nutella, überlegten wir, wie wir den herrlichen Tag verbringen sollten. Skitouren? Hier gibt’s keinen Schnee. Klettern? Zu eisig, ausßerdem müsste der haarige Vierbeinder auch mal wieder gelüftet werden. Dann fiel uns die Tour eines Bloggerkollegen ein. Eine kurze Wanderung…

Wandern in der Heimat – Höhlenwanderung bei Muggendorf

Es war mittlerweile Juni geworden und knapp 5 Wochen später planten wir zu unserer Alpenüberquerung aufzubrechen. Was für uns nun hieß, Endspurt im Training. Viel Ausdauertraining und Wandern so oft es geht. Allerdings verschlechterte sich das Wetter an diesem ersten Juniwochenende. Hmmm, also wohin wandern, wenn man nur einen Tag Zeit hat?! Klar, Wandern in…

Wandern in der Heimat – Höhlenwanderung bei Plech 

Jetzt stand doch ein langes Wochenende an, aber im Alpenraum hatte es einige Tag zuvor, nach einer schönen Warmfront, wieder das Schneien angefangen. Mist, da wurde nix aus unserer geplanten Hochtour. Zusätzlich war noch Regen für das Gebiet über Wochenende vorausgesagt. Manchmal ist es echt zum Mäusemelken, vorallem wenn man nur ein Wochenende im Monat frei hat….

Wandern in der Heimat – der Höhlenrundweg bei Hirschbach 

Im Juli ist ja die Alpenüberquerung auf dem Fernwanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran geplant. Dafür muss man schon etwas trainieren, dachten wir uns. Leider war der Wettergott uns 2017 nicht so hold wie in den Vorjahren und auch die (Wochenend-)Dienste nahmen viel Zeit ein. Somit waren wir häufig „Wandern in der Heimat“. Nach dem Samstagnachtdienst…

Wandern in der Heimat – die Schwarzachtalklamm

Der erste November versprach traumhaftes Herbstwetter und leider war dieses Jahr kein langes Wochenende möglich um in die Berge zu fahren. So mussten wir halt wieder in der Heimat wandern. Dazu hatten wir uns mit Freunden verabredet und wollten alle gemeinsam erstmal frühstücken gehen. Nachdem Schwarzenbruck keinen passenden Bäcker bot, fiel unsere Horde am Morgen…

Wandern in der Heimat – Ruine Bärnfels

Und wieder stand ein Wochenende an, dass wegen unserem Schichtdiensten „nur“ zum Wandern in der Heimat geeignet war. Für diesen Sonntag entschieden wir uns mit Freunden bei Obertrubach im Landkreis Bayreuth die Ruine Bärnfels zu besuchen. Erstmal mussten allerdings Sugar und die Freunde, welche ca. 5 Kilometer von Obertrubach entfernt wohnen, eingepackt werden. Die Wetterprognose…

(Winter-)Wandern in der Heimat – das Walberla 

Es ist eines der Wahrzeichen der fränkischen Schweiz und wahrscheinlich auch einer der häufigst bestiegenen Berge der Region. Der Hausberge der Metropolregion so zusagen… jeder Franke kennt ihn und war mindestens einmal im Leben dort, und wenn es nur zum alljährlichen Fest im Mai ist. Die Rede ist vom Walberla, ein Tafelberg bei Kirchehrebach, der…

Wandern in der Heimat – Zuckerhut

Dem Wetter geschuldet, waren wir im Februar mal wieder in unserer fränkischen Heimat unterwegs. Die für diese Jahreszeit milden Temperaturen zogen uns und unseren Vierbeiner nach draußen. Da es zum Klettern zu nass war, blieb uns nur eine Wanderung übrig. Unser Weg sollte uns nach dem Start in Muggendorf erstmal auf die Burgruine Neideck führen,…

Wandern in der Heimat – der Moritzberg 604 m

Wieder einmal war das Wochenende durch Arbeit alpenuntauglich gemacht. Das Wetter war aber sonnig und trocken prognostiziert und somit beschlossen wir mit ein paar Freunden mal in der Heimat zu wandern. Als höchste Erhebung im Nürnberger Land, welches nicht nur durch den Höhenglücksteig und zum Teil durch unsere Arbeit bereits bestens vertraut war, bot sich…